Home / Vitamin B12 Nebenwirkungen

Vitamin B12 Nebenwirkungen

Vitamin B12 NebenwirkungenVitamin B12 ist ein wichtiger Bestandteil in unserem Körper. Besteht hier ein Mangel, kann sich das negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Deshalb ist die Zufuhr von Vitamin B12 besonders wichtig. Doch kann sich eine Überdosierung genauso negativ auswirken?  Gibt es Vitamin B12 Nebenwirkungen? Diese und andere Fragen klären wir in diesem Beitrag.

Was sind die Nebenwirkungen von Vitamin B12?

Die gute Nachricht ist, dass Vitamin B12 Nebenwirkungen kaum vorhanden sind. Ihr Körper benötigt Vitamin B12 für Ihr Herz, Ihren Magen, Ihr Gehirn sowie für eine gesunde Psyche. Ein Risiko, dass bei einer Vitamin B12 Überdosierung Nebenwirkungen auftreten könnten, ist sehr gering. 

Kann eine spezielle Einnahmeform von Vitamin B12 zu mehr Nebenwirkungen führen?

Vitamin B12 lässt sich sehr unterschiedlich einnehmen. Die gängigsten Formen wären:

Vitamin B12 Nebenwirkungen

Die Einnahme über die Nahrung birgt keinerlei bekannte Nebenwirkungen. In Form von Nahrungsergänzungsmitteln kann eine B12 Überdosierung zu Akne führen. Spezielle Injektionen können in Einzelfällen zu Abwehrreaktionen des Körpers führen. Das kann ebenfalls Akne oder aber eine andere Hautreizung sein. Sehr selten kann es vorkommen, dass nach einer Injektion ein anaphylaktischer Schock auftritt. Die Ursache hierfür ist jedoch unbekannt.

Was kann man gegen die Symptome von Vitamin B12 Nebenwirkungen tun?

  • Bei auftretender Akne und Hautausschlag: Nach Absetzen des Präparates verschwinden die Symptome wieder vollständig.
  • Anaphylaktischer Schock: bei schwerem Schock sofort Notarzt informieren.  Bei Atemnot mit den Armen nach hinten aufstützen. Bei Kreislaufproblemen hinlegen und die Beine hoch lagern. Treten jedoch nur Übelkeit oder Hautjucken auf, reicht es, den Hausarzt aufzusuchen. Die Behandlung erfolgt dann durch die entsprechenden Medikamente.

Kann man eine Überdosis Vitamin B12 haben?

Etwaige Vitamin B12 Nebenwirkungen sowie die Ursachen hierfür wurden ausreichend erforscht. Die Mediziner und Wissenschaftler sind sich einig, dass eine Überdosierung von Vitamin B12 kaum möglich ist. Der Köper scheidet das überflüssige Vitamin B12 mit dem Urin wieder aus.

Wie sollte man Vitamin B12 je nach Zweck dosieren?

Hier kommt es generell darauf an, ob bei Ihnen ein akuter Vitamin B12 Mangel herrscht oder nicht. Folgende Richtwerte wären hier zu beachten:

500µgDiese Menge benötigen Sie, um den normalen Tagesbedarf an Vitamin B12 zu decken.
1.000µgDiese Menge ist ideal bei erhöhtem Bedarf wie einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit sowie bei leichten Mangelerscheinungen.
5.000µgNötige Menge zur Therapie bei akutem Vitamin B12 Mangel

Vitamin B12 in der Schwangerschaft: Wie gefährlich ist eine Überdosis für das Kind?

Gerade in einer Schwangerschaft haben viele Frauen oft Bedenken, wenn es um die Dosierung ihrer Vitamine geht. Doch diese Bedenken können Sie ruhig ablegen. Denn eine Vitamin B12 Überdosierung hat keinerlei negativen Einfluss auf das ungeborene Kind. Die Überdosierung Vitamin B12 wird einfach über den Urin ausgeschieden. Ihr Körper behält nur das, was er auch braucht. Schwangere sollten generell auf ausreichend Zufuhr von Vitamin B12 achten, da der Fötus für die Entwicklung mehr Vitamin B12 benötigt.

Fazit

Vitamin B12 Nebenwirkungen treten nur in den seltensten Fällen auf. Ursache hierfür ist meist nicht das Vitamin selbst, sondern die Trägerstoffe, die in den Präparaten enthalten sind. Ausreichend B12 ist wichtig für unseren Körper. Die Vitamin B12 Dosierung sollte deshalb auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Es gibt jedoch kaum ein Risiko, falls Sie doch einmal eine Vitamin B12 Überdosierung zu sich nehmen.